Dienstag, 5. Februar 2013

AAAAAAARRRRRGGGGHHHHH...

Nachdem ich tagelang mit meiner Nähmaschine gekämpft habe und sie den Kampf gegen Julchen verloren und ich den gegen die Spannungsspule gewonnen habe (für was Paketband alles gut ist...) kam gleich der nächste nervenaufreibende Kampf.
Ich näh ja nun nicht das erste Mal nach Schnittmuster. 
Und das die Faschingsschnitte öfter versteckte Tücken haben weiß ich auch.
Ebenso weiß ich, daß Julchen gerne mal nen Denkfehler einbaut, wenn sie nachts um drei mit den Scheren klappert...
Aber nun weiß ich auch warum der seltsame Clownsschnitt nicht mehr verkauft wird...

Ich weiß nicht WEM die ausgeschnittene Größe passen soll, aber ich bräuchte Oberweite 150HH um sie halbwegs auszufüllen.
Dafür ist die eine Seite vom Oberteil für meine Größe und weite Hosen drunter grenzwertig kurz *seufz*
Aber ich wär ja nicht Julchen wenn ich nach ner halben Stunde Nervenzusammenbruch nicht mein eigenes Ding gemacht hätte!

Nach ein paar beherzten Abnähern und ein bißchen Tüddellüü annähen sieht das Teil nun passabel aus und sitzt einigermaßen.
Das langt, ist ja schließlich "nur" ein Faschingskostüm.

Den toll ausgesuchten Riesenknopf schenk ich mir, der paßt niergends dran und offen sitzt die Jacke eh besser.
Auch gut, spar ich mir schon das gruselige Knopflochnähen...

Nun ist alles fertig, das Kostüm, Strümpfe, Schmuck und alles andere zusammengepackt, probegeschminkt und Haarfarbe gerichtet - einmal arbeiten noch und zweimal schlafen - und übermorgen gehts loohoos *freu* *hüpf*

Man darf gespannt sein - Fotos werden folgen!

Fazit: Nächstes Jahr pfeif ich auf Schitt und Gedöns und teuren Stoff: Am besten wurds bisher immer wenn ich meine spinnerten Ideen auf Zeitungspapier selber entworfen habe und aus alten Vorhangstoffen genäht habe. 
UND ich gönn mir dieses Jahr ein neues Maschinchen. 

Wo sich dann gleich die nächste Frage auftut: BRAUCH ICH EINE OVERLOCK? Ja, ich brauch eine. Nein ich brauch keine. Doch, du haßt umsäumen. Ne, die zweimal im Jahr geht das schon. Ja du willst eine. Ne, die ist zu teuer.
Will ich ein Discountermaschinchen? Eigentlich reicht das ja. Aber...

To be discussed. NACH Aschermittwoch.

*wink* Allen anderen Fasnachtern, Jecken, Fasebutzen, Heesträger und was auch immer wünsche ich gaaanz viel Spaß an den schönsten Tagen des Jahres!

P.S. Ist aus Kreativland irgendwer auf dem Mainzer Rosenmontagsumzug? Ich würd ja so gerne...

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir ein paar tolle, närrische Tage....
    Helau
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich ja mal gespannt.
    Und Julchen braucht keine Overlock. Die billigen Maschinen machen ihrem Preis alle Ehre und wenn du die nicht ständig in Gebrauch hast verzweifelst du schon am Fadeneinfädeln. Und dann rumpeln sie vor sich hin.
    Overlocks sind nichts für Gelegenheitsnäher ohne größere Ambitionen. Wie schnell hat man da gerade ein Loch in den Stoff geschnitten....
    Kauf dir eine anständige Nähmaschine (lass dich da von Ira beraten wenn sie mal vorbeikommt) die das kann was du nähst.
    Echt jetzt :)

    AntwortenLöschen
  3. Danke Claudia *anstrahl*

    Griselda du hast ja recht und eigentlich weiß ich das ja. Und Ira sagt mir auch das gleich. Und überhaupt...

    *wink*

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Julie
    Was seh ich da!! Eine Seifentorte....ich liiieebe Seifentorten! Würd gerne mal sehen wie sie angeschnitten aussieht.
    Liebe Grüße von Steffie

    AntwortenLöschen